Die Steuerkanzlei Seebauer

Die Steuerkanzlei wurde im Jahre 1948 von Herrn Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Keiler sen. gegründet und als Einzelunternehmen geführt. Der Sitz des Unternehmens ist seit Gründung - abgesehen von einer kurzen Zeit in Pöcking - bis heute in Starnberg.

Anfang der neunziger Jahre wurde die Kanzlei aus Altersgründen an den Sohn, Herrn Dipl.-oec. Karl-Heinz Keiler jun., übergeben und seitdem von diesem geführt und weiter ausgebaut.

Mitte des Jahres 1998 wurde Herr Dipl.-Kfm. Rudolf Seebauer zur Verstärkung des Teams als freier Mitarbeiter engagiert. Infolge der äußerst fruchtbaren Zusammenarbeit wurde mit Beginn des EURO-Zeitalters im Januar 2002 die Sozietät Keiler & Seebauer gegründet, somit wurde die Kanzlei nach über fünfzigjährigem Bestehen erstmals als Gesellschaft bürgerlichen Rechts geführt. Diese endete Mitte Juni 2013 durch den plötzlichen Tod von Herrn Keiler. Seitdem wird die Kanzlei wieder als Einzelunternehmen geführt.

Dieser Schicksalsschlag in Verbindung mit einem Generationenwechsel in der Mitarbeiterschaft war Anlass zu einer vollkommenen strategischen Neuausrichtung der Kanzlei.

Seit Ende des Jahres 2014 arbeitete die Kanzlei mit Herrn Torsten Schmidt als Spezialist im Bereich IT für Steuerberater zusammen. Dadurch wurden in den Bereichen online-Anwendungen und Organisationsstruktur neue Möglichkeiten geschafften.  

Neben den weiterhin bestehenden klassischen Geschäftsfeldern eines Steuerberaters wie der Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen sowie der betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Beratung wurde seit Anfang des Jahres 2015 der Schwerpunkt gelegt auf die Entwicklung eines mandantenorientierten und -individualisierten sowie zeitnahen und  papierlosen Informations- und Steuerungssystems im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens mit höchstmöglichen Standards im Bereich der Datensicherheit.

Nach umfangreichen Vergleichstests wurde schließlich die DATEV eG, Nürnberg, als der geeignetste Partner für unseren künftigen Weg gewählt und in der zweiten Jahreshälfte 2015 die Umstellung der Kanzleisoftware auf die Programme der DATEV eG durchgeführt. Nach der erfolgreichen Umsetzung konnte Anfang 2016 mit drei „beta-Anwendern“ unsere Neuentwicklung unter Livebedingungen getestet und fortentwickelt werden.

Die durchweg positive Resonanz unserer „Tester“ sowie eine schnelle beidseitige Lernkurve durch eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen Kanzlei und Mandant auf kurzen Wegen, ermöglichte es uns, weitere Mandanten für unser Konzept zu gewinnen und schließlich Mitte des Jahres 2017 ein marktfähiges System anbieten zu können.